Den Waldkindergarten Spitzwald gibt es nun seit bald zehn Jahren. Neu wird ab August das Angebot um eine Waldspielgruppe für Kinder im Alter von drei bis vier Jahren erweitert: Für alle Eltern, die ihren Kindern eine grundlegende, ultimative Portion Naturerfahrungen gönnen, ist dieser Artikel gewidmet.

Wie war es in Ihrer Kindheit? Ich war eine Zeit lang jeden freien Nachmittag im Wald. Jeden. Dann kamen später Sportclub, andere Hobbys, Durch-die-Stadt- Ziehen, Freundin … der übliche Lauf der Dinge. Kennen Sie heute noch jemanden, dem dies vergönnt ist? Ich meine die freien Nachmittage im Wald. Ich bin überzeugt, eine gehörige Packung an sogenannten Primärerfahrungen ist elementar für die Entwicklung jedes Kindes. Tönt etwas geschwollen, ich weiss. Aber damit ist nur gemeint, dass das Kind auch zum Beispiel mal in eine Pfütze springen und einen Baum hochklettern darf. Ja sogar, dass es mal runterfallen darf. Die Waldspielgruppe und der Waldkindergarten ermöglichen genau dies. Für Ihre Eltern war es in jungen Jahren normal, für Sie eventuell auch – vielleicht auch nicht mehr … aber für Ihre Kinder besteht die Möglichkeit, dass es auch normal sein kann: Natur ist nicht nur zum Betrachten da – sondern hauptsächlich zum Erleben.

Die Waldspielgruppe findet an zwei Vormittagen statt: dienstags und donnerstags. Der Waldkindergarten geht von Montag bis Donnerstag im 1. und bis Freitag im 2. Kindergartenjahr. Schnuppern ist jederzeit möglich.

Falls Sie unbedingt Ihrem Kind etwas Gutes tun wollen, nehmen wir Ihre Anmeldung sogar noch für das anstehende Semester nach den Sommerferien entgegen.

Wir freuen uns auf Sie, und Ihre Kinder freuen sich auf die bevorstehenden Erlebnisse im Wald. Garantiert.

Martin Briner, Waldkindergarten Spitzwald

Quelle: Birsigtal -Bote vom 6. August 2015

X
X
X