Eine kühle, neblige Herbstlich, ein dunkler Wald und farbige Laternen. Wie jedes Jahr ziehen Kindergartenkinder in den Allschwiler Wald und verbreiten Licht: «Ich gng mit minere Laterne / und mini Latärne mit mir. Am Himmel lüchte Sterne / und unde lüchte mir», singen die Kinder.

An ihren Laternen haben sie schon seit Tagen gearbeitet. Nun werden sie gebraucht, denn sie sind die einzige Lichtquelle, da sich der Mond nicht zeigt. Zum Laternenumzug im Wald gehört auch ein helles Feuer und eine wärmende Suppe am Schluss. Der Kindergärtner erzählt die Martinslegende und die Kinder verteilen Martinsbrot.

Geri Wagner für den Waldkindergarten Spitzwald

Quelle: Allschwiler Wochenblatt, 23. November 2012

X
X