Laut GPK des Grossen Rates gibt es in Basel nicht genügend Kindergartenplätze. Besonders in Basel West scheint die Situation prekär zu sein. Gerne weise ich deshalb auf eine sinnvolle Alternative zum staatlichen Kindergarten hin: den Waldkindergarten!

Der private Waldkindergarten Spitzwald im Allschwiler Wald besteht schon bald seit zehn Jahren. Er ist staatlich anerkannt und hat sich in dieser Zeit zu einer beliebten und bewährten Institution entwickelt. Hier können Kinder während zwei Jahren die Natur hautnah erleben und erfahren.

Der Waldplatz mit gedecktem Waldsofa ist in etwa 20 Minuten Fussweg ab Treffpunkt beim Allschwiler Weiher bequem erreichbar. Alles, was in einem regulären Kindergarten gelernt wird, lernen die Kinder auch hier. Es wird gewerkelt, gebastelt, gespielt und gesungen. Weil die Kinder bei jedem Wetter und das ganze Jahr hindurch draussen sind, wird ihr Immunsystem gestärkt, und sie werden gegen mancherlei Krankheiten abgehärtet.

Grob- und Feinmotorik, aber auch die Sinneswahrnehmung werden optimal gefördert. Die Abenteuer und Naturerlebnisse in diesen jungen Jahren sind von unschätzbarem Wert und werden den Kindern wohl ein Leben lang unvergesslich bleiben. Übrigens: Es hat noch freie Plätze ab August 2015!

Cornelia Steuri, Naturpädagogin, Basel

Quelle: Basler Zeitung vom 2.7.2015

X
X
X