Unter einem grünen Blätterdach führten die Kindergartenkinder das Musik­-Theater “Frederick” auf. Das Stück erzählt von einer Maus, die sich im Sommer nicht am Sammeln von Korn, Stroh und Nüssen beteiligt, dafür aber Vorräte an Farben und Wörtern anhäuft, die dann im Winter aufgezehrt werden können. Die Aufführung markierte das Ende des Kindergartenjahres. Sie wurde durch eine Spende der Kulturabteilung der Helvetia­Patria Versicherung ermöglicht.

Die Band PlanSpontan, bestehend aus Urs Weber, Conradin Obrecht, Sandrine Hettiarachige und Beatrix Scheider, untermalte Gesang und Spiel der Kinder. Die Frederick-Lieder sind von Stephanie Jakobi-Murer; das Drehbuch für die Aufführung stammt von Kindergärtner Peter Huber.

Die älteren Kinder durften in der folgenden Woche den traditionellen “Zweitägigen” erleben. Dieses Jahr gings in die Glitzersteinhöhle bei Gempen. Ein toller, abenteuerlicher Ausflug mit viel Schlamm und Dreck.

Und zum Ausklang des Kindergartenjahrs zogen die Kinder einen Vormittag lang mit Lamas im Wald umher.

X
X
X